Der Tod beendet das Leben auf der Erde – nicht aber die Liebe

Liebe Angehörige, das Leben – egal wann es endet – ist immer zu kurz und das Erleben, dass ein geliebter Mensch seinen letzten Weg gehen muss, mit Traurigkeit und tiefen schmerzvollen Gefühlen behaftet. Unser größtes Anliegen ist es, jeder Trauerfamilie den für sie stimmigen Weg zu ermöglich, gerne unterstützen wir Sie bei besonderen und individuellen Wünschen rund um die Bestattung.

Wenn der Todesfall eingetreten ist, muss der Hausarzt/Bereitsschaftsarzt benachrichtigt werden, der den Totenschein ausstellt. Nachfolgend sollte der Bestatter informiert werden.

Hinweis: Der Totenschein ist für den Bestatter von äußerster Wichtigkeit, um seine Tätigkeit aufzunehmen zu können. Der Verstorbene darf bis zu 48 Stunden am Sterbeort verweilen.

Wichtige Dokumente für den Bestatter:

  • Bei Verheirateten: Familienstammbuch oder Auszug aus dem Heiratsregister
  • Bei Verwitweten: Familienstammbuch / Sterbeurkunde des Ehepartners
  • Bei Geschiedenen: Familienstammbuch / Rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Bei Ledigen: Geburtsurkunde

Weitere Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Krankenversichertenkarte
  • Rentenversicherungsnummer(n)
  • Mitteilungen über Zusatz- oder Betriebsrenten
  • Lebensversicherungspolicen
  • Mitgliedschaftsbescheinigung der Sterbekasse
  • Schwerbehindertenausweis
  • Graburkunde, falls ein Grab vorhanden ist

Alle Dokumente sollten im Original vorhanden sein. Sollte Ihnen bei den Unterlagen etwas fehlen, unterstützen wir Sie gerne.

Gemeinsam gehen wir Schritt für Schritt mit Ruhe und Achtsamkeit.

Wenn ich in den Himmel schaue, so denke ich an Dich, Du bist unser Stern. Denn wie auch das Leuchten der Sterne für Millionen Jahre anhält, so bleibt auch Dein Leuchten in meinem Herzen, und es erlischt erst in dem Moment, in dem wir uns wieder sehen.

Unbekannter Verfasser

Sternenkinder –
wenn Engel reisen

Es ist ein so liebevolles Wort – Sternenkind oder auch Schmetterlingskind genannt.
Mit dem Blick in den Himmel schaffen wir Menschen eine Verbindung zwischen Himmel und Erde und somit eine
Verbindung zwischen dem Verlorenen und dem Verbliebenen.

Jedes Leben besteht aus einer Kette von Reisen. Die Länge der Kette können wir allerdings nicht selber bestimmen. So hält manch eine Kette wenige Tage, Wochen – eine andere ganze Monate/Jahre und die Nächste vielleicht viele Jahrzehnte. Jedoch jede Perle an diesen Lebensketten ist von großer Wichtigkeit für das Ganze und trägt auch als kurzer Ketteninhalt zur Reise bei.

Wenn ein Verlust innerhalb der Familie zu beklagen ist, ist es für uns Menschen wichtig eine Verbindung herzustellen,
damit die Trauer, das Traurigsein leichter zu ertragen ist. Die Sterne und der Himmel sind ein festes und ewiges Symbol der Verbundenheit. Der Gedanke, das der Mensch – ob klein, ob groß und der dem Herzen nahe stand jetzt auf einem Stern am Himmelszelt seinen Platz gefunden hat, tröstet sehr.

Sternenkinder, auch Schmetterlingskinder genannt, sind Kinder, die während der Schwangerschaft oder kurz nach
der Geburt sterben. Über Sternenkinder wird wenig gesprochen, ebenso über das Versterben von Kleinstkindern, Kindern oder jugendlichen Erwachsenen.

Wenn in einer Familie ein Kind stirbt – egal welchen Alters – ist dies das Schlimmste, was wir uns alle vorstellen können. Die Eltern, Geschwister und nahen Angehörigen müssen jetzt ein Stück Lebensweg gehen, der eigentlich unmöglich gegangen werden kann.

Alles sollte in geschützter Ruhe geschehen, damit die Trauerfamilie Schritt für Schritt spüren kann, was sie wie gestalten möchte. Es gibt keine goldene Regel wie Abschied und Bestattung sein muss. Ein guter Abschied, eine gute Bestattung ist individuell, einzig zur Familie und dem verstorbenen Kind soll es passend sein. Es ist uns eine Herzensangelegenheit dies für Sie umzusetzen.

Zögern Sie nicht, uns jederzeit zu kontaktieren.
Wir sind 24 Stunden, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar!

 Telefon: +49 (0) 173 59 16 893